Waltraud und Max Feldmeier

 Lange haben Waltraud und Max Feldmeier sich überlegt, wie sich ihr Gartenidyll noch mehr genießen ließe.

Und da jedes Jahr Ende Mai in der Region der Lallinger Töpfermarkt mit Mostfest stattfindet und sie sich

sehr für Kunst und Kunsthandwerk interessieren, kam ihnen die Idee mit der Galerie im Grünen.

Neben den Kunstwerken kann man auch selbst gemachte Köstlichkeiten aus dem eigenen Garten  kaufen, Apfelsaft, Liköre und

Gelees aus Obst und Rosenblättern. 

Der Garten hat zwei Teiche,  einen Gemüsegarten, wie ein Klostergarten angelegt, mit einem Brunnen in der

Mitte und Beeten, die sich in Karree-Form drumherum ordnen, dazu Stauden und viele alte Bäume.

Der Lallinger Winkel liegt klimatisch sehr begünstigt und vom Garten gibt es einen atemberaubenden

Blick ringsum in die Berge.